Förderschule
Aktivitäten
Unser Konzept
Unser ASS-Team
FBZ-Stammschule
Schulsozialarbeit
Offene Tür 2019
MiMa 2019
Fastnacht 2020
Links & Filme
Kontakt & Daten
Routenplaner
Schulzugang
     
 


5. Corona-Hygieneplan vom 17. August 2020 hier als Link

Merkblatt des Ministeriums zum Umgang bei Erkältungssymptomen als Link.

Brief der Ministerin zum Schulstart 2020/2021 vom 13. August hier als Link.

Brief der Ministerin & des Landeselternbeirats zur Bussituation & an die neu gewählten Elternsprecherinnen & Elternsprecher vom 25. August hier als Link

Fahrtkostenübernahme für den ÖPNV durch die Kreisverwaltung hier als Link.

Hier finden Sie gesammelte Infos des Bildungsministeriums.

Hier finden Sie gesammelte Infos der ADD-Schulbehörde.
 
Hier finden Eltern Tipps und Infos des Pädagogischen Landesinstituts.

HIER finden Sie Online-Lernangebote des Kreismedienzentrums.



















Teilnehmerbilder unseres Malwettbewerbs 2020 zum Thema "Luft"

Fahrtkostenübernahme durch die Kreisverwaltung hier als Link

Online-Kalender für Berufsorientierungsangebote des Ministeriums als Link

Den ASS-Flyer finden Sie auch unter dem Punkt "Unser Konzept"

Anliegen an den Schulelternbeirat können per Mail an
"ass.seb@assingelheim.de" herangetragen werden.

Anfragen oder Artikel für die Schulzeitung können ebenfalls per Mail an"ass.schulzeitung@assingelheim.de" gerichtet werden. Vielen Dank vorab!




















Ein Teil der Bilder des Malwettbewerbs 2019 zum Thema "Licht".

Seit zwei Schuljahren sind wir Stammschule des Förder- und Beratungszentrums Bingen (FBZ) und unterstützen alle Schulen in unserem Bezirk bei sonderpäda- gogischen Fragestellungen auf Antrag, den Sie wie auch genauere Informationen unter dem Register "FBZ" finden.

Frau Jana Guzmán arbeitet als Schulsozialarbeiterin bei uns. Bei Fragen ist sie Dienstag- bis Donnerstagmorgen erreichbar unter der Festnetznummer 06132-4354724 oder der Handynummer 0171-4920827 oder per Mail (guzman.jana@mainz-bingen.de). Genaueres finden Sie hier unter dem Register "Schulsozialarbeit".

Falls Sie den Bedarf sehen, dass Ihr Kind zusätzlich durch JuLe (an die Schule angegliederte Jugendhilfe) gefördert werden sollte, suchen Sie das Gespräch mit unserer JuLe-Kraft Herrn Biernatzki (0151-54683835).

Unser Förderverein bittet Sie, bei einem eventuellen Internet-Einkauf über den unteren Link zu gehen. Damit geht automatisch beim Internetkauf von über 700 Firmen ein kleiner Prozentsatz an den Förderverein, ohne dass Sie sich registrieren oder Personendaten nennen müssen.Dafür bereits an dieser Stelle ein großes Dankeschön! Hier geht es zum Link unserer Bildungsspender-Seite!


Kinder kommen zu uns, die in anderen (vor-) schulischen Einrichtungen aus verschiedensten Gründen nicht bestehen können.

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten oder der zuständigen Schule wird uns das Kind daraufhin zum Schulhalbjahr gemeldet. Dies sollte spätestens in der
4. Klasse erfolgen.

Wir erstellen im Frühjahr ein Gutachten, worauf die Schulbehörde in Neustadt den weiteren Förderort für das Kind festlegt. Dies kann weiterhin die Regelschule sein oder die ASS als Förderschule oder aber auch die benachbarte Schwerpunktschule Brüder-Grimm, in der das beeinträchtigte Kind bis zur 4. Klasse integrativ beschult wird. Weiterführend gibt es danach die Christian-Erbach-Realschule Plus in Gau-Algesheim, die IGS in Ingelheim oder die IGS Sprendlingen für den Sekundarbereich von der 5. bis zur 9. Klasse.

Auch wir haben kein "Rezept" gegen Lernbeeinträchtigungen, doch ein langsameres Lernen in kleineren Klassen  von derzeit 10 bis 17 Schülerinnen und Schülern mit häufigen Wiederholungen kann viel Positives bewirken.

Neben dem reduzierten Unterrichtsstoff der Regelschulen ist vor allem die Lösung von Konflikten und Problemen sowie die individuelle Förderung der Schüler eine unserer Hauptaufgaben.

Als Ziel steht die Alltagsbewältigung, das Leben mit einer Lernbeeinträchtigung und die Integration in die Lebens- und Arbeitswelt. Daher erfolgt auch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Schulen und der Berufsberatung der Agentur für Arbeit.

Im Schuljahr 2020/2021 zählen wir 77 Schülerinnen und Schüler in 6 Klassen aus 17 Wohnorten rund um Ingelheim.

Einzugsgebiet der ASS


Der Bustransport und die Schulausstattung werden durch den Kreis Mainz-Bingen als Schulträger bezahlt.

Weitere Kreis-Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen gibt es in Bingen, Nieder-Olm und Oppenheim, ansonsten in Mainz und Bad Kreuznach.

Der Unterricht dauert für die Klassen 1 - 4 von 8.00 Uhr bis 12.15 Uhr, für die anderen Klassen bis 13.00 Uhr. Dazwischen liegen 2 Pausen zu je 15 Minuten.

Ab dem Schuljahr 2009/2010 sind wir Ganztagsschule in Angebotsform, das heißt Schule bis 16 Uhr, was von 32 Schülerinnen & Schülern im Schuljahr 2020/2021 genutzt wird (s. Infos Seite 2).

Die Unterrichtsfächer entsprechen denen der Regelschulen, zusätzlich können gute Schüler in einem freiwilligen 10.Schuljahr bei uns ihren Hauptschulabschluss erreichen. Englischist festes, zweistündiges Unterrichtsfach ab der Lernstufe 5, weswegen ab da an die Klassen 30 Wochenstunden unterrichtet werden, d.h. täglich 6 Unterrichtsstunden.

Was wir alles außer regulärem Unterricht anbieten, das erfahren Sie auf Seite 2.